www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Blogtour Ich ritt Gaddafis Pferde

Ganz besonders freue ich mich über die Teilnahme an der Blogtour "Ich ritt Gaddafis Pferde",

da ich das erste Mal an einer Blogtour teilnehme.

 

Mein Thema , ist das Thema des heutigen Tages ( Tag 2 ) Leben und Arbeiten in einem fremden Land.

 

Das Buch, sowie meine "Recherchen" aus dem Internet, sowie eigene Gedanken dazu,

möchte ich Euch hier näherbringen.

 

In particular, I am pleased to participate in the blog tour "I rode the  horses from  Gaddafi"

because I participate for the first time on a blog tour.

My topic is the subject of today live and work in a foreign country.

The book, as well as my "research" from the Internet, as my  own thoughts about it, i

wanna bring  you all a little bit  closer.

 

 

 

In dem Buch von Doris Luser , Ich ritt Gaddafis Pferde, ergreift die Autorin, die ihre Geschichte

erzählt, die Gelegenheit die sich ihr bietet:

Ihre Firma hat ihr einen Arbeitsplatz in Libyen angeboten und so  läßt sie im November 1998

ihr bisheriges Leben hinter sich , auch wenn ihre Arbeitskollegen meine, das sie es nicht

länger als 1-2 Monate dort aushalten wird.

 

Das erste, was ihr an ihrem neuen Zuhause auffällt, sind die Pferde , die dort auf der Weide stehen und

die in der Geschichte später noch vorkommen.

 

Doris erlebt viele neue Eindrücke und findet sich mit der Hilfe von Arbeitskollegen,  in dem fremden

Land zurecht und gewöhnt sich an das fremde Land und an die vielen Unterschiede zu Österreich:

 

Oft keinen Strom, kein Wasser, die anderen Sitten und Gebräuche...

 

In dem arabischen Diktatorenland trifft sie auf Stallburschen, Diplomaten, auf Gaddafis Sohn und

den Geheimdienst

 

 

Eine Mischung aus Mut und einer gehörigen Portion Naivität führt sie schließlich an ihr Ziel: auf den Rücken

der  edlen Grandprix-Pferde Gaddafis.

 

Ein sehr interessantes Buch, das einem viele Einblicke in die Kultur Libyens, die Zeit in Lybien unter Gaddafi und

das Leben der Diplomaten und ausländische Arbeiter in Lybien gewährt.

 

In the book of  Doris Luser, I rode Gadafis horses, tell  the author of it ,  her story

and  the Chance that she get presented :

Her company has offered her a job in Libya and so she  leaves in November 1998

her old  life behind, even if their colleagues believe that she  not

will endure longer than 1-2 months .

The first thing she notice about her new home, the horses standing there on the pasture but more of that 

follows later in the story.



Doris experienced many new impressions and with the help of colleagues, she learn about the differences  in the foreign
Country  and the   differences tothe Life in  Austria:

Often no electricity, no water, the other manners and customs ...

In the Arab dictator country she meets grooms, diplomats, to Gaddafi's son and

the secret service.



A mixture of courage and a good dose of naivety  leads Doris  to her  destination: on the back of

Noble Grand Prix horses.



A very interesting book and a lot insight into the culture of Libya, the time in Libya under Gaddafi
and the lives of diplomats and foreign workers in Libya.

 

 

 

Lange habe ich überlegt, was ich über das Leben und Arbeiten in einem fremden Land erzählen soll, da ich noch nie

in einem anderen Land war, geschweige den dort gearbeitet oder gelebt habe.

 

Außerdem habe ich eine extreme Abneigung gegen das fliegen, so das mich nie jemand in ein Flugzeug kriegen würde...

Ich interessiere mich für andere Kulturen und lese viel darüber, besonders über Irland, Kanada, Japan usw.

 

Angefangen zu überlegen und  im Internet nachzuschlagen, habe ich mit den Gründen, für das auswandern in ein fremdes

Land, die sehr unterschiedlich sein können.

 

Dabei fielen besonders häufig folgende:

allgemeine Unzufriedenheit, mit der eigenen Situation, Hoffnung auf einen besseren Job und  Abenteuerlust

 

Die Erfahrungen, über leben und arbeiten im Ausland werden überwiegend positiv geschildert, z.B.  das erlernen einer anderen

Sprache, das erfahren neuer Perspektiven, das kennen lernen einer neuen Kultur, neues selbstvertrauen durch das meistern

der Situation und  mehr Perspektiven im Beruf.

 

Laut travelbook.de werden Auswanderer in diesen  zwölf Ländern am glücklichsten:

Ecuador, Mexiko, Malta Singapur, Luxemburg , Neuseeland, Thailand, Panama, Kanada,Australien, Österreich, Costa Rica. In der insgesamt  64 Länder umfassenden Liste kommt Libyen übrigens nicht vor.

 

Den sehr interessanten Bericht von Tag Eins der Blogparade findet ihr bei Silences Bücherwelt:

http://silencesbuecherwelt.blogspot.de/2016/02/blogtour-ich-ritt-gadaffis-pferde.html

 

Das Buch von Doris Luser ist beeindruckenderweise mittlerweile, seit Dez. 2015  in der vierten Auflage erhältlich.

 

 

 
 
I have long wondered what to tell about the life and work in a foreign country, as I had never

live  in another country or  have  worked there  .


Also, I have an extreme dislike against  flying  , no one  gets  me   on a plane ...

I am interested in other cultures and read a lot about it, particularly Ireland, Canada, Japan, etc.


Starting to think and look up on the Internet, I have with the reasons for emigrating to a foreign

Country which can be very different.


It fell particularly common following:

general dissatisfaction with their own situation, hope for a better job and adventurousness


The experiences about living and working abroad are portrayed mostly positive, as the learning of another

Language, learn new perspectives, learn about the a new culture, a new self-confidence through the master

the situation and more professional perspectives.


According travelbook.de be emigrants in these twelve countries are the happiest:


Ecuador, Mexico, Malta Singapore, Luxembourg, New Zealand, Thailand, Panama, Canada, Australia, Austria, Costa Rica. In the list comprising a total of 64 countries Libya is incidentally not before.


The very interesting report from day one of the blog parade can be found at Silences Bücherwelt:

http://silencesbuecherwelt.blogspot.de/2016/02/blogtour-ich-ritt-gadaffis-pferde.html


The book by Doris Luser is now available in its fourth edition since Dec., 2015.

 

 

Zur Blogparade gibt  es ein tolles Gewinnspiel, bei dem es 2 Ebooks des Buchs Ich ritt Gadaffis Pferde zu gewinnen

gibt.

 

Bitte beantwortet bis zum 26.1. 23.59 Uhr folgende Frage:

In welches Land wandert die Autorin aus?

 

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Politische, ethisch verwerfliche sowie volksverhetzende Kommentare werden nicht freigeschaltet und sofort an rechtlich verfolgende Stellen weitergeleitet!!!

 

 

doris-luser.com

 

 

Nach oben