www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

K.H.Hödicke - Berlin Potsdamer Platz Kerber Verlag

 

Vom Kerber Verlag habe ich das oben abgebildete Buch bekommen, um eine Rezension zu schreiben.

K.H.Hödicke Berlin Potsdamer Platz, herausgegeben von Hans Neuendorf.

 

Der Klappentext des Buches:

 

Karl Horst Hödicke wohnte und arbeitete seit 1975 in der Dessauer Straße in Berlin-Kreutberg, direkt an der Mauer. Von seinem Fenster aus sah er auf beiden Seiten Niemandsland. Er nannte es Gobi. In der Ferne die Goldelse auf der Siegessäule, die Philharmonie von Hans Scharoun, das Brandenburger Tor, das ehemalige Kriegsministerium in der Wilhelmsstraße und der Martin-Gropius-Bau. Auf der Mauer sah er Ungeheuer sitzen, die wachsam und böse nach drüben gierten. Berliner führten ihre Hunde aus, Kinder  und Halbstarke bekritzelten die Mauer. Und dann die Wende! Feuerwerk am Brandenburger Tor. Der Maler notierte. So wurde er unversehens zum Chronisten der wichtigsten Ereignisse der neueren Geschichte Deutschlands.

 

Seine Reflexionen zu den Bildern werden in der vorliegenden Publikation erstmals veröffentlicht.

Auf 224 Seiten, erwarten Euch 140 farbige und 41 schwarzweiß-Abbildungen in diesem interessanten Hardcoverbuch, das zweisprachig

( Deutsch/Englisch ) erschienen ist.

Die Texte in dem Buch stammen von Erika Billeter, Durs Grünbein , Karl Horst Hödicke , Heinrich Klotz , Jörn Merkert  und Hans Neuendorf

 

Erika Billeter, ehemalige Vizedirektorin des Kunsthauses Zürich und Direktorn des Musee cantonal des Beaux-arts Lausanne, hat sich als Kuratorin zahlreicher Aussstellungen und als Herausgeberin maßgebender Publikationen einen Namen gemacht. Ihr Interesse gilt - neben Malerlei und Bildender Kunst - der Fotografie, besonders der Fotografie Lateinamerikas. Sie lebt heute am Genfer See.

 

Durs Grünbein ist ein deutscher Lyriker, Essayist und Übersetzer , der als freier Schriftsteller in Rom lebt.

 

 

Heinrich Klotz ( gest. 1999 ) war ein deutscher Kunsthistoriker, Architekturtheoretiker und Publizist.

 

Jörn Merkert ist ein deutscher Kunsthistoriker.

 

 

Erhältlich ist es für 40 E unter folgender ISBN-Nummer:

978-3-735-0090-5

 

www.kerberverlag.com

https://www.facebook.com/kerberverlag

 

Sponsored Post

Kategorie: alle Artikel (1) | Blog (0)

Kommentar (23.10.2015 19:55:04)

Hallo,

 

ich freue mich sehr, das Du meinen Bericht gelesen hast.

Wenn Du möchtest, hinterlass mir doch einen Kommentar unter diesen Zeilen.

 

Viele herzliche Grüße

 

Nicole

Kommentare ansehen
 

Nach oben